Elvis muß sterben

FREISTIL Casting-Show

Bei der Casting-Show "Deutschland sucht seine Stimme" (DSSS) am 8. April 2014 im Nuage Fou Theater gewann sehr knapp die 19jährige aufmüpfige Nagel-Designerin Penelope (Nicole Djandji-Stahl) vor Xenia (Simone Ott) der 57jährigen lüsternen Frauenärztin. Erstmals moderierte Elvis Anders (Christian M. Schulz) das Finale und zog dabei soviel Hass vom Penelope-Fanblock auf sich, daß sich die Zuschauer schließlich das Lied "Elvis muß sterben" wünschten.

Vielleicht lag es an seinem schwachen oder müden Fanblock: Nachdem Horst (Christoph Hüllstrung), der 42jährige Feldwebel, dessen Lebensziel es war, ein Einhorn zu werden, in der Vorrunde ausschied, obwohl er der Favorit von Anders war und mit Xenia das Duett "Pommes rot-weiß" gesungen hatte, mussten Penelope und Xenia nach der Pause die restlichen Aufgaben meistern. Begleitet vom Produzenten und Komponisten Dieter Raab (Karsten Kramer) am Keyboard und der Gitarre sang Penelope mit Bernhard (einer Puppe, die sie selber führte) das Duett "Liebe für lau" und Xenia mit Max (einer Puppe die von Hüllstrung geführt wurde) das Duett "Ein heißes Nägeldesign für Männer".

FREISTIL Casting-ShowDie Entscheidung brachten dann aber die Sololieder: Penelope trug "Diebe meiner Triebe" vor und Xenia - die den ganzen Abend ganz offensichtlich vom Moderator abgelehnt wurde - "Elvis muß sterben". Am Ende lag Xenia - trotz der Ablehnung von Anders - ganz knapp mit nur einer Stimme vor Penelope. Der Finalsong "Mit Nassrasierer in den Sommer" wurde erstmals von der Siegerin des Plattenvertrages gemeinsam mit den beiden ausgeschiedenen Finalisten Penelope und Horst gesungen (siehe Foto oben).

Das Publikum war ein weiteres Mal begeistert von dem neuen Format und den abwechslungsreichen improvisierten Liedern und Szenen.

Leider ist die nächste Casting-Show erst wieder am 4. November.

 

>>zurück zur Übersicht