Achim Freund



Schauspielausbildung:
  • 1999 – 2002 Staatlich anerkannte Schauspielschule „Theater am Martinstor“, Freiburg

  • 2002 und 2004 Method Schauspieltraining bei John Costopoulos, Köln

Rollen vor der Ausbildung:

Festspiele Breisach:

  • 1995 „Der Zweikampf“ (F. Geerk)
    Rollen: Adliger und Geißler
    Regie: Klaus Zintgraf

  • 1996 „Ein Sommernachtstraum“ (W. Shakespeare)
    Rolle: Schlucker (Mond)
    Regie: Klaus Zintgraf

  • 1997 „Don Camillo und Peppone“ (Theaobald nach Guareschi)
    Rollen: Salvatore Pizzi und Messdiener
    Regie: Barbara Grimm

  • 1998 „Tartuffe“ (Moliere)
    Rolle: Damis
    Regie: Michael Miensopust

  • 1999 „Der Talismann“ (J. Nestroy)
    Rollen: Notarius, Knecht, Herr der Gesellschaft
    Regie: Barbara Grimm
  • Bühnenerfahrung während und nach der Ausbildung:

    1999:
  • Auerbachs Kellertheater, Staufen, „Pygmalion (My fair lady)“ (George B. Shaw)
  • Rolle: Freddy Eynsford-Hill
    Regie: Eberhard Busch

    2000:
  • Theater am Martinstor, Freiburg, „Die kahle Sängerin“ (E. Ionesco)
    Rolle: Mr. Smith
    Regie: Prof. Christa Siebert-Freund
  • Auerbachs Kellertheater, Staufen, „Der Widerspenstigen Zähmung“ (W. Shakespeare)
    Rolle: Grumio
    Regie: Eberhard Busch
  • Hochschule für Musik, Freiburg, „Der Weihnachtsabend“ (Albert Lortzing)
    Rolle: Kaserneninspektor Herr Sommer
    Regie: Prof. Christa Siebert-Freund

    2001:
  • Theater am Martinstor, Freiburg, „Shakespeare in Revue“
    Rollen: Benedict, Flaut (Thisbe), Rodrigo
    Regie: Gudrun Siegler
  • Festspiele Breisach, „Der Bürger als Edelmann“ (Moliere)
    Rolle: Cleonte
    Regie: Barbara Grimm
  • Auerbachs Kellertheater, Staufen, „Streng Geheim“ (Arthur Watkin)
    Rolle: Toni Finch
    Regie: Eberhard Busch

    2002:
  • Theater am Martinstor, Freiburg, „Aufstand der Toten oder der Frühling im Leben danach“
    Rollen: Häftling (Irrer), junger Mann u. a.
    Regie: Christine Kallfass
  • Auerbachs Kellertheater, Staufen, „Mutter Courage und ihre Kinder“ (B. Brecht)
    Rolle: Eilief Nojocki
    Regie: Eberhard Busch
  • Auerbachs Kellertheater, Staufen, „Dame Kobold“ (Calderon de la Barca) Rolle: Cosme
    Regie: Eberhard Busch

    2003:
  • Auerbachs Kellertheater, Staufen, „Die Ratten“ (G. Hauptmann)
    Rolle: Bruno Mechelke
    Regie: Eberhard Busch
  • Szenische Lesung „Dr. Faust – Der Magier, der in Staufen starb“ (Ingeborg Hecht)
    Regie: Eberhard Busch
  • Auerbachs Kellertheater, Staufen, „Lysistrata“ (Aristophanes)
    Rollen: Ratsherr, Athener, Kinesias
    Regie: Eberhard Busch

    2004:
  • Auerbachs Kellertheater, Staufen, „Kiss me Kate“ (C. Porter, W. Shakespeare)
    Rolle: Bill Calhoun, Darsteller des Lucentio
    Regie: Eberhard Busch
  • Europapark, Rust
    Conferencier bei Spanisch-Maurischen Abenden

    2005:
  • Auerbachs Kellertheater, Staufen, „Das Sparschwein“ (Eugene Labiche)
    Rolle: Colladan
    Regie: Eberhard Busch
  • Freiburger Kleine Bühne/ Actors Gang, "The Law of Remains" (Reza Abdoh)
    Deutschsprachige Erstaufführung
    Rollen: Andy Warhol, Sheriff, Vater, Prediger, John Gacy, Schoko-Onkel
    Regie: Said Mola
  • Auerbachs Kellertheater, Staufen, Szenische Lesung "Die Räuber" (F. Schiller)
    Rolle: Moritz Spiegelberg
    Regie: Eberhard Busch
  • Auerbachs Kellertheater, Staufen, "Neues vom Räuber Hotzenplotz" (O. Preußler)
    Rolle: Hotzenplotz
    Regie: Eberhard Busch
  • Freiburger Kleine Bühne/ Actors Gang, "Auf hoher See" (Slawomir Mrozek)
    Thalhaus Theater Wiesbaden
    Rolle: Briefträger
    Regie: Said Mola

    2006:
  • Auerbachs Kellertheater, Staufen, „Happy End“ (Dorothy Lane)
    Rollen: Hannibal Jackson, Fremder
    Regie: Eberhard Busch
  • Auerbachs Kellertheater, Staufen, „Amadeus“ (Peter Schaffer)
    Rollen: Strack und Schikaneder
    Regie: Eberhard Busch
  • Auerbachs Kellertheater, Staufen, „Robinson lernt Tanzen “ (Hans-Jörg Schneider)
    Rolle: Freitag
    Regie: Eberhard Busch

    2007
  • Auerbachs Kellertheater, Staufen, „Mary Poppins“ ( P.L. Travers)
    Rolle: Mr. George Banks (Vater)
    Regie: Eberhard Busch
  • Auerbachs Kellertheater, Staufen, „Candide“ (Voltaire)
    Rollen: Baron Thunder ten Tronck, Soldat, Jakob, Cacambo, Neger von Surinam u.a.
    Regie: Eberhard Busch

    2008
  • Auerbachs Kellertheater, Staufen, „Arsen und Spitzenhäubchen“ (J. Kesselring)
    Rolle: Chirurg Dr. Hermann Einstein
    Regie: Eberhard Busch
  • Auerbachs Kellertheater, Staufen, „Don Carlos“ (F. Schiller)
    Rolle: Pater Domingo
    Regie: Eberhard Busch

    2009
  • Auerbachs Kellertheater, Staufen, „Was ihr wollt“ (W. Shakespeare)
    Rolle: Junker Christoph von Bleichenwang
    Regie: Eberhard Busch

Filmerfahrung:

  • 1990 Schulungsfilm der Polizeischule, Freiburg, „Drogen“
    Rolle: Rettungssanitäter
  • 1993 Kurzfilm: "Wie der Schreiner kann's keiner"
    Rolle: Schreiner
    Regie: J. Grammelspacher
  • 2003 Spielfilm „Liebende“
    Rolle: Barkeeper
    Regie: Raphael Büchel
  • 2005 Kurzfilm: "By Accident"
    Rolle: Freund der Lottofee
    Regie: Oliver Kern
  • 2007 Kurzfilm: "Postcards from Italy"
    Rolle: Brückenkonstrukteur (Hauptrolle)
    Regie: Jonas Wegerer
  • 2008 Spielfilm: Alles oder Nixx
    Rolle: Gestalt
    Regie: Jürgen Dettling/ Christine Kallfaß
  • 2008 Kurzfilm Oben Schwimmen
    Rolle: Klaus Kremper (Hauptrolle)
    Regie: Sebastian Schirmer