Hummelbrumms Knochenkeller

FREISTIL Impro-Krimi

Beim Impro-Krimi am 12. November im ausverkauften E-Werk ermittelte erstmals eine Frau: Simone Ott vertrat kurzfristig einen erkrankten Schauspiel-Kollegen und beeindruckte das Publikum als Kommissarin Ringelstetter mit bayrischem Akzent.
In ihrem ersten Fall musste Frau Ringelstetter herausfinden, wer die 30jährige depressive Tierärztin Uschi Vogel (Ott) mit einem Motorradhelm (eine Leihgabe aus dem Publikum) in der Tieraztpraxis ermordet hat. War es ihre 43jährige ebenfalls depressive Therapeutin Svetlana Fröhlich (Nicole Djandji-Stahl) oder doch ihr 20jähriger hyperaktive heimliche Verehrer Dieter Fleischer (Christoph Hüllstrung)? Am Ende stellte sich ihr 60jähriger neugierige Vermieter Werner Hummelbrumm (Achim Freund) als der Täter heraus weswegen das Publikum den Krimi "Hummelbrumms Knochenkeller" taufte. Wie immer steuerte Karsten Kramer an Keyboard und Baß die passende spannende Krimimusik bei. Getrübt wurde die gute Atmosphäre nur durch die Panikbeleuchtung des Theaters, die sich nicht ausschalten ließ und den ganzen Abend brannte weil der Hausmeister des E-Werk nicht zu erreichen war.

>>zurück zur Übersicht